pewag group setzt auf grünen Strom – Ziel ist es bis 2030 CO²-neutral zu produzieren

Mit dem Neubau einer Photovoltaikanlage sowie eines Biomasse Heizkraftwerks am Standort Kapfenberg, dem Neubau eines Wasserkraftwerkes und der Erweiterung der bestehenden Photovoltaikanlage am Standort Brückl investiert die pewag group in erneuerbare Energien und setzt ein deutliches Zeichen in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz. 

[Translate to German:] Visualization of production site Brückl © Kärnten Solar

 „Unser Ziel ist es, bis 2030 den gesamten Energiebedarf, der für unsere Produktion nötig ist, aus CO²-neutralen Ressourcen zu gewinnen. Dabei spielt die optimale Nutzung der Ressourcen Wasser und Sonne sowie Biomasse eine entscheidende Rolle.“, Ägyd Pengg, CEO der pewag group. Dafür investiert die international tätige Unternehmensgruppe sowohl am Standort Kapfenberg (Steiermark) wie auch in Brückl (Kärnten) insgesamt 8,5 Mio Euro.